Chor- und Orgelkonzert

Chor- und Orgelkonzert

Sonnabend, 05.10.2019, 18.00 Uhr

Werke von Heinrich Schütz, Joseph Gabriel Rheinberger (Messe A-Dur op. 126), Alexander Wagner, Hinrich Luchterhandt u.a.
Arisa Ishibashi (Berlin), Orgel
Vokalensemble und Chörchen der Musikschule Herford
Leitung: Doris Benecke
Eintritt frei

 

Musikalische Vesper zum 25-jährigen Dienstjubiläum von Kirchenmusikdirektor Burkhard Geweke

Sonntag, 06.10.2019, 17.00 Uhr

Musik für Alt, Chor und Orgel von Heinrich Schütz, Felix Mendelssohn Bartholdy, Zoltan Kodály, Zsolt Gárdony, Matthias Nagel u.a.
Annette Arnsmeier und Arisa Ishibashi, Orgel
Kinderchor, Cantiamo und Kantorei der Christuskirche Detmold
Leitung: Burkhard Geweke
Predigt: Landessuperintendent Dietmar Arends

Seit Oktober 1994 ist Burkhard Geweke Kirchenmusiker in der Gemeinde Detmold West und damit auch Leiter der Kantorei der Christuskirche Detmold.

Die Anfänge im Jahr 1994 waren für ihn sicherlich nicht einfach: Der Gründer und bis dahin einzige Leiter der Kantorei, Prof. Alexander Wagner, hatte am Sonntag vorher nach 45 Jahren sein großes Abschiedskonzert dirigiert, und am Freitag darauf stand nun der „Neue“ vor dem Probenraum in der Bismarckstraße und wartete, wer und wie viele SängerInnen denn wohl zur Probe kommen würden und ob diesen gefallen würde, welches Repertoire er wählte und wie er es erarbeitete. Die Sorge war unberechtigt: Der Stamm der „alten“ Kantorei blieb, neue Mitglieder kamen hinzu und Burkhard Geweke konnte sehr bald an das alte Niveau anknüpfen. Dabei ging er durchaus neue Wege, doch das gegenseitige Vertrauen – menschlich wie musikalisch – wuchs schnell. Heute sind die Proben, Gottesdienste und Konzerte (auch für ihn selbst, wie Burkhard Geweke immer wieder versichert) erfüllende Erlebnisse, da musikalische Qualität, eine tief theologisch verankerte Interpretation und gegenseitige Wertschätzung bei aller oft anstrengenden „Arbeit“ das Miteinander prägen

Wir, die Mitglieder der Kantorei der Christuskirche Detmold, freuen uns auf noch viele weitere intensive Proben und bereichernde Auf‌führungen mit Burkhard Geweke.

„Zwischen den Takten schafft Burkhard Geweke es in liebevoller Art und Weise, sein Wissen um jede Note, seine Worte in Bezug zum Komponisten und zum Text in unserer bunten Schar als Chorgemeinschaft zu bündeln. Reich beschenkt gehe ich jeden Freitag nach Hause.“

„Ich schätze sehr seine Freundlichkeit , Herzlichkeit und Zugewandtheit, und man merkt, dass es echt ist!!!“

„Das Einsingen hat bei mir ausgelöst: Hier möchte ich singen, unter der Chorleitung fühle ich mich wohl – und das ist bis heute geblieben.“

„Ich habe Burkhard Geweke stets als einen Chorleiter erlebt, dem es immer in erster Linie um die Musik und ihre jeweilige Bedeutung für uns als Sängerinnen und Sänger und für die ZuhörerInnen geht, niemals um Selbstdarstellung in irgendeiner Form.“

„Ich schätze an Burkhard Geweke, dass er den Sängern ihren eigenen Raum lässt, ohne seine künstlerischen Vorstellungen und Ansprüche hintanzustellen. Und ohne den eigenen Führungsanspruch zur Disposition zu stellen.  Er macht uns die eigene Verantwortung bewusst, ist zugewandt und warm in allem, was er tut.“

„Wir danken Burkhard Geweke, dass er uns immer wieder verstehen lässt, wie sich musikalische und textliche Aussage entsprechen.“

„Ich schätze an Burkhard Geweke die Ganzheitlichkeit, mit der er mit uns übt und uns Musik und Inhalt verstehen lässt:

    • durch die verständliche Einführung in die Notenfolge der Kompositionen, um den Text auf der Grundlage interpretieren zu können
    • durch seine gelegentlichen Kurzpredigten von zwei bis drei Sätzen zu den Inhalten der Lieder

und dass er mit Leib und Seele und großem fachlichen Können den Gesang der Kantorei prägt.“

„Burkhard Geweke hat ein ausgesprochen feinsinniges und kenntnisreiches Liturgieverständnis das ganze Kirchenjahr hindurch. Das spiegelt sich in einer sorgfältigen Auswahl der Lieder bzw. Musikstücke immer passend zur thematischen Aussage des jeweiligen Sonntags. Dabei legt er großen Wert auf einen in sich stimmenden großen inhaltlichen Bogen. ­
Von Anfang an – jetzt schon 25 Jahre lang – hat er es geschafft, ein freundschaftliches Verhältnis zu allen Chormitgliedern zu entwickeln und aufrechtzuerhalten und dabei – was seine Person angeht – immer eine sympathische Bescheidenheit an den Tag zu legen.“

„Ich schätze an Burkhard Geweke seine unendliche Geduld und Ruhe, auch wenn er innerlich wahrscheinlich oftmals ziemlich nervös ist.“